Roppongi, Tokio

Beschreibungen und Bilder zu Roppongi in Tokio

10

Roppongi

Nutzen Sie zusätzlich Fotos Roppongi, unseren Stadtplan-Roppongi oder Hotels nähe Roppongi.

Roppongi (jap. 六本木, wörtlich: sechs Bäume) ist Teil des Stadtbezirks Minato, Tokio, mit der Roppongi-Crossing als Mittelpunkt. In Roppongi kreuzen sich die U-Bahnen der Toei Oedo-Linie und der Tokyo Metro Hibiya-Linie.

Nachtleben

Roppongi liegt räumlich in der Nähe des Regierungsviertels und damit vieler Botschaften, einer US-Army-Kaserne und -Verwaltung, sowie einer großen Anzahl von Konzernzentralen international tätiger Unternehmen. Deshalb entwickelte es sich nach dem zweiten Weltkrieg, insbesondere ab den 1960er Jahren, zu einem zentralen Treffpunkt für Ausländer und international orientierter, junger, meist reicher Japaner.

Seinen Höhepunkt hatte Roppongis Nachtleben in der Bubble-Economy-Phase in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre, als eine große Anzahl von Diskotheken und Bars die Unterhaltungselite anzog. Herausragend war das Velfarre, seinerseits die größte Disko Asiens mit damals herausragender Licht- und Tonanlage. Mit Zusammenbruch der Bubble-Economy zu Beginn der 1990er Jahre gerieten viele der Diskotheken und Klubs jedoch in eine Krise.

Nach Kabuki-cho in Shinjuku mit viel Rot-Licht-Mileu und Shibuya für die Jugend hat Roppongi in Tokyo die drittgrößte Konzentration an Diskos und Bars in Tokio.

Im Rahmen der Politik der Harten-Hand gegen Drogen und Prostitution des seit 1999 regierenden Gouverneur der Hauptstadtpräfektur Tokio Shintarō Ishihara gibt es 2006 keine Disko mehr die eine Lizenz für Tanzveranstaltungen nach 2 Uhr nachts hat, und das Nachtleben beschränkt sich in weitem Maßeauf kleine Bars.

Einkaufs- und Bürokomplexe

Einen neuen Impuls erhielt Roppongi in 2003 durch den fast 2,5 Milliarden Euro teuren Roppongi-Hills-Komplex. Der zentrale Mori-Tower mit einer Höhe von 238 m, über 54 Stockwerke beherbergt u. a. das Mori-Art-Museum, das Virgin-Toho-Großkino, eine große Anzahl von Luxusrestaurants und Markengeschäften, sowie die Büros vieler bekannter Firmen wie Goldman Sachs, Lehman Brothers, J-WAVE, Konami, Rakuten, Livedoor und Yahoo! Japan. Daran angegliedert sind das Grand-Hyatt-Hotel Tokyo, die Studios von TV Asahi sowie zwei Hochhäuser mit Luxus-Appartements.

Ein weiterer Schritt wird die Fertigstellung des Tokyo-Midtown-Komplex der Mitsui-Gruppe in 2007. Während Roppongi-Hills sich durch seine luxuriös wirkende Bauweise und hohen Mieten auszeichnet und zunehmend Probleme hat Mieter zu finden ist das Midtown-Project auf preislich attraktivere Mieten und Geschäfte ausgelegt und hat eine direkte Verbindung an das U-Bahnnetz.

Stadtplan Roppongi

Stadtplan Roppongi Tokio

Momentan gefragte Unterkünfte

Mitsui Garden Hotel Ginza Premier Fotografie
Chuo-ku Ginza 8-13-1, 104-0061 Tokio
EZ ab 167 €, DZ ab 191 €
E Hotel Higashi Shinjuku Bild
Shinjuku-ku, Kabukicho 2-3-15, 160-0021 Tokio
the b akasaka Bildansicht
Minato-ku, Akasaka 7-6-13, 107-0052 Tokio
EZ ab 122 €, DZ ab 196 €
Hotel Monterey Akasaka Impressionen
Minato-ku, Akasaka 4-9-24, 107-0052 Tokio
EZ ab 123 €, DZ ab 126 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Tokio

Hotelangebote buchen

Buchen Sie ein Tokio Hotel hier über Citysam ohne Buchungsgebühren. Kostenlos bei der Buchung bekommen Sie auf Citysam einen PDF-Reiseführer!

Luftbilder Tokio

Überschauen Sie Tokio sowie die Umgebung durch unsere interaktiven Tokio-Stadtpläne. Per Luftbild sehen beliebte Attraktionen und Hotels.

Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Roppongi in Tokio Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.